Sonnjoch-Überschreitung

Anfahrt

    Anfahrt nach Eben am Achensee in Österreich:
    Von Norden: Über die A8 bis zur Ausfahrt Holzkirchen und über die B318 über Warngau zum Tegernsee. In Gmund rechts weiter nach Bad Wiessee bis Rottach-Egern. Hier rechts auf die B307 zur Österreichischen Grenze und über Achenkirch nach Maurach und rechts nach Eben.
    Von Süden: Über die A12 (Inntalautobahn) bis zur Ausfahrt Wiesing und über die B181 nach Maurach und links nach Eben.
    Zum Ausgangspunkt: Dann weiter zu Parkplatz Bärenlahnergraben. (Route planen mit Google Maps)

Wegverlauf

  1. Parkplatz Bärenlahnergraben (1187m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 122Min, 2349m, 806hm+, 0hm-
  2. Bährenlahnersattel (1962m)
    Keine Spur (schwer/schwarz) T4 (ausgesetzt): 91Min, 1496m, 476hm+, 32hm-
  3. Sonnjoch (2458m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 82Min, 2416m, 5hm+, 613hm-
  4. Gramai-Hochleger (1756m)Essen & Getränke   Übernachtungsmöglichkeit
    Pfad (mittel/rot) T2: 76Min, 2821m, 20hm+, 516hm-
  5. Alpengasthof Gramaialm (1263m)Essen & Getränke   Übernachtungsmöglichkeit
    Wanderweg (leicht/blau) T1: 29Min, 1940m, 15hm+, 86hm-
  6. Parkplatz Bärenlahnergraben (1187m)

Gesamt

Wanderkarte

Einkehr

Übernachtungsmöglichkeit

Infos zur Wandertour

Ziel der knapp siebenstündigen, schweren, teilweise weglosen Rundtour ist der 2458 Meter hohe Sonnjoch-Gipfel bei Tirol. Vom Start beim "Parkplatz Bärenlahnergraben" auf 1187m bei Eben am Achensee sind stolze rund eintausenddreihundert Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden.
Auf der Wanderung kann man auf dem Rückweg einkehren.
Der Abschnitt zwischen Gipfel und Bärenlahnersattel ist erfahrenen, trittsicheren Bergsteigern vorbehalten und ist für den Abstieg nicht zu empfehlen.
Parkplatz Bärenlahnergraben:
Zum Parkplatz gelangt man über die Mautstraße (2021: 5€) durch das Falzthurntal.
Sonnjoch:
Der Gipfel des Sonnjoch zwischen Eng und Falzthurntal bietet einen tollen Blick vom Achenseen und dem Rofen bis zu den Laliderer Wänden.
Alpengasthof Gramaialm:
Die Gramaialm ist etwas aus dem Ruder gelaufen - sie wurde mittlerweile zu einer riesigen Hotelanlage umgebaut.
Mehrtagestour:
Als Mehrtagestour möglich mit Übernachtung Gramai-Hochleger und/oder Alpengasthof Gramaialm.

GPX download   Wandertour drucken

Kurze URL zu dieser Tour: www.gipfelbuch.online/t/507
Karte in deine Webseite einbauen: <script type="text/javascript" src="https://www.gipfelbuch.online/js/map.js?mapid=507&height=400&width=400"></script>
Tour speichern

Info-Text verfassen   -   Fehler melden
Schwierigkeit, Gehzeiten, Höhenangaben und Routenverlauf ohne Gewähr.

Wanderausrüstung als Geschenk oder für dich


Buchtipp Wanderführer


WhatsApp



Platz für nur wenige Autos
Blick auf den Gamsjoch Westgipfel
Aufstieg durch den Bärenlahnergraben
Blick zum Bärenlahnersattel
Gipfelkreuz (etwas unterhalb des Sonnjochs)
Blick zum Achensee und Rofan
Blick zur Lamsenjochhütten (Bildmitte)
Vom Sattel geht es zunächst über Wiesen
Blick auf die Nordwand des Sonnjochs
Über eine Geröllrampe im Mittelteil
Im oberen Teil dann über schmale Bänder und zwei kurze I-er Kletterstellen
Die letzten Meter zum Sonnjoch-Gipfel über den Ostgrat
Gramai-Hochleger
In der Bildmitte der Weg vom Binssattel zum Gramai-Hochleger
Im oberen Teil ein Weg über loses Geröll aber nie ausgesetzt
Im unteren Teil durch Latschen
Blick über den Gramaisattel zum Gramaijoch
Die Gramaialm
Früher Fahrweg - heute breiter aber steiler Wanderweg
Beim Parkplatz Gramaialm beginnt neben der Teerstraße  der "Waldweg"

Touren in der Nähe