Sonntagshorn

Anfahrt

    Anfahrt nach Unken in Österreich:
    Über die A8 bis zur Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf und über die B306 nach Inzell und dort die B305 nach Schneizlreuth und weiter nach Unken.
    Zum Ausgangspunkt: Dann weiter zu Wanderparkplatz Heutal. (Route planen mit Google Maps)

Wegverlauf

  1. Wanderparkplatz Heutal (1001m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 71Min, 2395m, 406hm+, 19hm-
  2. Jausenstation Hochalm (1420m)Essen & Getränke
    Pfad (mittel/rot) T2: 91Min, 3017m, 540hm+, 5hm-
  3. Sonntagshorn (1961m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 78Min, 3017m, 5hm+, 540hm-
  4. Jausenstation Hochalm (1420m)Essen & Getränke
    Pfad (mittel/rot) T2: 61Min, 2395m, 19hm+, 406hm-
  5. Wanderparkplatz Heutal (1001m)

Gesamt

  • Abstieg wie Aufstieg (Wandern)
  • Anspruch: mittel   -   Kondition: mittel
  • Dauer: 5:01 (2:42 Aufstieg + 2:19 Abstieg)
  • Höhenmeter auf: 970m (946m + 24m)
  • Höhenmeter ab: 970m (24m + 946m)
  • Strecke: 10,8km (5,4km + 5,4km)

Wanderkarte

Einkehr

Infos zur Wandertour

Ziel der gut fünfstündigen, mittelschweren Tour ist der 1961 Meter hohe Sonntagshorn-Gipfel bei Ruhpolding. Vom Start beim "Wanderparkplatz Heutal" auf 1001m bei Unken sind immerhin rund neunhundertfünfzig Höhenmeter im Aufstieg zu überwinden.
Auf der Wanderung kann man während dem Aufstieg und auf dem Rückweg einkehren.
Ganzjahrestour: auch als Herbsttour oder Winterwanderung
Sonntagshorn:
Höchster Berg der Chiemgauer Alpen.
Ab Sonntagshorn:
Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg.

GPX download   Wandertour drucken

Kurze URL zu dieser Tour: www.gipfelbuch.online/t/304
Karte in deine Webseite einbauen: <script type="text/javascript" src="https://www.gipfelbuch.online/js/map.js?mapid=304&height=400&width=400"></script>
Tour speichern

Info-Text verfassen   -   Fehler melden
Schwierigkeit, Gehzeiten, Höhenangaben und Routenverlauf ohne Gewähr.

Wanderausrüstung als Geschenk oder für dich


Buchtipp Wanderführer


WhatsApp



Blick vom Sattel zwischen Ochsenhorn und Aibleck
Blick nach Westen zum Aibleck und Sonntagshorn
Blick zum Hochkalter zwischen Sonntagshorn (links) und Wildalphorn (rechts)
Links der Abbruchkante der Weg zum Hinterer Adlerkopf. Im Hintergrund der Grat vom Fischbachkopf (rechts) zum Sonntagshorn.

Touren in der Nähe